Menü von 247GRAD

Corporate Blog Guide – Wie eure Marke mit einem Unternehmensblog sichtbarer wird Corporate Blog Guide: Jetzt herunterladen

11.05.2022 . Social Media Marketing . Kathrin Diederich

Influencer Marketing Trends 2022: Unsere Top 7

Aktuelle Trends im Influencer Marketing? Wir haben neue Entwicklungen und Inspirationen für euch zur Hand. Schnuppert doch mal rein!

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Per WhatsApp versenden
Auf Reddit teilen
Per E-Mail teilen

Thema Influencer! Ein Bereich im Social Media Marketing, der sich soooo schnell weiterentwickelt und verändert. Aber keine Sorge, wir bleiben für euch am Ball. Wir liefern euch die neusten Influencer Marketing Trends und wichtigsten Fakten. So wisst ihr auch 2022, worauf es in dieser dynamischen Branche ankommt.

Vielleicht die perfekte Grundlage, um in diesem Jahr auch in eurem Unternehmen in die Welt der Influencer einzutauchen?

Abbildung zu Influencer Marketing Trends: Der Clip zeigt ein Tier, das in ein Wasserbecken springt.

Influencer Marketing Trends – von „Best Agern“ bis zu mehr Transparenz

Die Influencer Marketing Trends 2022 sind so vielfältig wie noch nie – da ist für jeden was dabei. Los geht’s:

1. Langfristige Kampagnen

Ja, das ist vielleicht kein Trend, der euch neu erscheint, aber er war noch nie so wichtig wie jetzt. Influencer werden immer kritischer und ja, Follower werden auch immer kritischer. Was verschafft uns Glaubwürdigkeit? Wenn wir Influencer nutzen, die echte Fans der Marke sind. Unternehmen, die auf Influencer Marketing setzen, sollten auch auf langfristige Kooperationen setzen. Es ist entscheidend, dass sich die Person mit der Marke identifiziert. Das gelingt durch eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit natürlich um einiges leichter.

2. Influencer Brands

Ein weiterer Punkt, warum Langfristigkeit und das Bonding so wichtig sind: Sehr viele Influencer etablieren gerade ihre eigene Marke. Ob Beauty, Fashion oder Interior – durch ihre eigenen Produkte werden sie immer unabhängiger von anderen Brands. Sie sind nicht mehr auf klassische Kooperationen mit Unternehmen angewiesen. Der zweite Trend bedingt also den ersten: langfristige Kooperationen sind auch in Hinblick auf die eigene Brand reizvoller. Sie bedeuten weniger Administrations-Aufwand für die Influencer, aber einen größeren Gewinn und mehr Glaubwürdigkeit.

3. Podcasts

Nicht nur Journalist*innen und Comedians sind auf Spotify und Co. vertreten. Auch Influencer nutzen exklusive Plattform-Deals, um einen weiteren Schritt Richtung Unabhängigkeit zu machen. Durch ihre bereits große Reichweite auf anderen Kanälen, erreichen sie oftmals direkt zu Beginn eine große Hörerschaft und sind schnell erfolgreich.

4. Kurzvideos

Die Devise lautet „Auffallen statt Untergehen“! Am besten gelingt das aktuell mit kurzweiligen Videos, die entertainen und den Nutzer*innen so einen Mehrwert liefern. Auch Unternehmen im B2B-Bereich oder klassische Sendungen wie die Tagesschau, trauen sich. Auf TikTok teilen sie kurze Infotainment-Videos. Damit sprechen sie eine junge, neue Zielgruppe an. Neue Plattformen zu testen, schadet also bestimmt nicht.

@tagesschau

Diese Corona-Lockerungen gelten ab dem Wochenende. #tagesschau #nachrichten #coronavirus

♬ Originalton – tagesschau

5. Best Ager Influencer

Loyal, authentisch, Zugang zu einer Zielgruppe mit hoher Kaufkraft – geht alles mit Influencern, die etwas älter sind. Sie sind oft Expert*innen auf einem bestimmten Themengebiet. Also warum nicht mal weiterdenken und auf die Suche nach einem Best Ager gehen? Nicht nur in der Modebranche gewinnt diese Gruppe immer mehr an Bedeutung!

6. Transparenz

Ja, das Thema Geld … wie viel verdient ein Influencer? Wie viel Budget hat ein Unternehmen für Influencer Marketing jährlich zur Verfügung? Letztendlich hilft es uns allen, wenn wir mehr darüber sprechen und bestimmte Richtwerte einfach auch mal kommunizieren. In den letzten Jahren sind die Budgets, die Unternehmen investieren, immer weiter gestiegen. Schon im Jahr 2024 wird laut Statista in Deutschland mit Werbeausgaben über 600 Millionen Euro nur für Influencer Marketing gerechnet.

Abbildung zu Influencer Marketing Trends: Infografik zu den Werbeausgaben im Segment Influencer-Werbung in Deutschland

Da ist es natürlich extrem wichtig zu wissen, was realistische Preise sind und wie viel es sich lohnt zu investieren. Transparenz hilft dabei! Jeder sollte am Ende fair bezahlt werden. Sich gegenseitig die Preise kaputt zu machen, hilft niemandem weiter.

7. Live-Formate

Liveshopping via Instagram? Klingt interessant? Ist es auch! Live-Formate sind auf allen Kanälen angesagt. Wieso das Ganze nicht mit einem Event-Charakter versehen und eine Verknüpfung zu E-Commerce herstellen? Kaufentscheidungen werden so schneller vorangetrieben und es ist ein bekannter, und zugleich auf Social Media neuer Weg, Produkte vorzustellen. Toller Nebeneffekt: Die Nahbarkeit des eigenen Unternehmens wird gestärkt!

Influencer Marketing Trends: unser Fazit

Traut euch! Probiert Neues aus, damit wir alle daraus lernen können und uns immer weiterentwickeln. Testet aus und probiert ein wenig, nicht alle Influencer Marketing Trends sind für jede Brand sinnvoll. Aber was auf jeden Fall sinnvoll ist: starten! Dabei ist im ersten Schritt natürlich die Auswahl der passenden Influencer entscheidend! Ein paar Tipps und Tricks haben wir für euch bereits zusammengestellt. Schaut euch doch mal unseren Beitrag „Influencer Marketing Tools: So nutzt ihr die Plattformen richtig“ und unsere Tipps zur Identifikation von Nano Influencern an.

Und ganz wichtig: Die Branche ist sooo dynamisch! Umdenken, neudenken und mitdenken ist also auch nicht verkehrt. Da sind wir natürlich auch gerne dabei! Kontaktiert uns doch einfach!

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Vielen Dank, {{inputName}}!

Wir prüfen deinen Kommentar und veröffentlichen ihn in Kürze hier im Blog.

247GRAD

Kommunikation braucht Dialog.
Schreiben Sie uns!