Menü von 247GRAD

Corporate Blog Guide – Wie eure Marke mit einem Unternehmensblog sichtbarer wird Corporate Blog Guide: Jetzt herunterladen

08.09.2021 . Digital Strategy . Dario Kraemer

Die besten Beispiele für Corporate Blogs: Was IKEA, DB & Co. richtig machen

Blog-Inspo gesucht? Bitte schön: Wir stellen euch 6 Best-Practice-Beispiele für richtig gute und erfolgreiche Unternehmensblogs vor – von IKEA über Adidas bis zur Deutschen Bahn.

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Per WhatsApp versenden
Auf Reddit teilen
Per E-Mail teilen

Viele Unternehmen versuchen sich mittlerweile an eigenen Corporate Blogs. Während diese beispielsweise in den USA schon länger Teil der Unternehmenskommunikation sind, erkennen auch immer mehr deutsche Unternehmen deren Vorteile und wollen diese für sich nutzen.

Corporate Blogs bieten euch die Möglichkeit, durch längere Texte detaillierter auf bestimmte Themen einzugehen. Zudem erhöht ihr durch einen erfolgreichen Blog nicht nur den Suchmaschinen-Traffic … ihr fördert auch die gezielte Ansprache von neuen Kund*innen oder Mitarbeiter*innen . Außerdem habt ihr bei einem Corporate Blog die vollständige Kontrolle über die Beiträge und müsst euch nicht den Regeln anderer Plattformen unterwerfen.

Warum ihr euch für einen Corporate Blog entscheiden solltet, dürfte somit klar sein.

Der Start eines eigenen Corporate Blogs ist allerdings häufig einfacher, als diesen erfolgreich am Laufen zu halten.
Wie garantiert ihr also, dass euer Corporate Blog von Erfolg gekrönt ist?

Was sind die Kriterien für gute Corporate Blogs?

Damit ein Corporate Blog erfolgreich wird, solltet ihr die folgenden sechs Punkte beachten:

  1. Euer Blog bleibt nur aktuell, wenn ihr ihn regelmäßig bespielt. So schafft ihr die Voraussetzungen für wiederkehrende Besucher.
  2. Der Blog sollte aktuelle und abwechslungsreiche Themen behandeln, die den Leser*innen einen Mehrwert verschaffen.
  3. Interaktionsmöglichkeiten wie Kommentare oder Bewertungen bieten euch die Chance, Feedback der Leser*innen zu erhalten, um den Blog kontinuierlich zu verbessern.
  4. Zur weiteren Verbesserung der Interaktion und um dem Content ein Gesicht zu verleihen, nennt ihr die Autor*innen der Beiträge oder stellt diese sogar kurz vor.
  5. Auch die Option, Artikel direkt per Mail oder über eine Social-Media-Plattform zu teilen, solltet ihr integrieren. Dadurch erhöht sich die Reichweite und der Traffic auf eurer Website.
  6. Neben diesen Kriterien fördern sprechende URLs und kurze Ladezeiten den Erfolg eures Corporate Blogs.

Nun wartet ihr schon gebannt auf Top-Beispiele für Corporate Blogs, richtig? Hier kommt eine Auswahl meiner persönlichen Favoriten. Sie erfüllen den Großteil der genannten Kriterien.

Beispiele sehr guter Unternehmensblogs

Adidas

Der englischsprachige Blog GamePlan A des deutschen Sportartikelherstellers Adidas liefert abwechslungsreiche Beiträge rund um die Themen Mindset, Lifestyle, Ideas und Career. Die Autoren der Artikel werden jeweils kurz vorgestellt. Das verleiht jedem Beitrag ein Gesicht. Positiv hervorzuheben ist zudem, dass jeder Beitrag auf mindestens einen weiteren Beitrag des Blogs verweist. Diese sind dann im Text verlinkt und somit für die Leser*innen direkt aufrufbar. Auch die in den Texten angesprochenen Websites oder Videos werden im Text verlinkt und sind somit sehr leicht auffindbar für die Leser*innen, was das Erlebnis des Blogs extrem angenehm gestaltet.

Abbildung: Der Blog des Unternehmen Adidas als Beispiel für einen Corporate Blog

Adidas – GamePlan A

Deutsche Bahn

Der Corporate Blog Inside Bahn der Deutschen Bahn ist eine Empfehlung für jeden von euch, der regelmäßig mit der Bahn fährt. Neben interessanten Hintergrundinformationen und Tipps & Tricks für den Bahnalltag, erhaltet ihr ebenfalls aktuelle Informationen zu den digitalen Angeboten und Aktionen der Deutschen Bahn. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass ältere Artikel regelmäßig Aktualisierungen durchlaufen, wodurch der Blog wie auch die Beiträge up to date bleiben.

Abbildung: Der Blog der Deutschen Bahn als Beispiel für einen Corporate Blog.

Deutsche Bahn – Inside Bahn

IKEA

Der deutschsprachige IKEA Unternehmensblog des multinationalen Einrichtungshaus IKEA bietet den Leser*innen eine große Themenvielfalt: von Unternehmen & Wirtschaft über Umwelt und Nachhaltigkeit, Innovation & Design bis hin zu Work-Life-Sleep-Balance. Es sollte somit für jeden etwas dabei sein. Um die verschiedenen Themenblöcke regelmäßig mit Content zu versorgen, gibt es eine Vielzahl an Autoren, die dem Leser alle mit Bild und Beschreibungstext vorgestellt werden.

Die Artikel verweisen häufig aufeinander, was die Leser*innen auch auf ältere Artikel und solche aus anderen Themenbereichen aufmerksam macht. In den Artikeln findet ihr häufig Produktnennungen des Unternehmens. Mit nur einem Klick auf das Produkt landet ihr auch gleich im Onlineshop von IKEA. Somit ist der Shop aktiv im Blog eingebunden. Ebenso wird der YouTube Kanal des Unternehmens durch Einbettung von Videos in die Beiträge mit einbezogen.

Abbildung: Der Blog des Unternehmens IKEA als Beispiel für einen Corporate Blog.

IKEA – IKEA Unternehmensblog

Red Bull

Der „The Red Bulletin“ Blog des österreichischen Unternehmens Red Bull liefert spannende Artikel zu Themen wie Sport, Mode, Travel und vieles mehr. Durch das Engagement des Unternehmens in den verschiedensten Sportarten sind gerade in diesen Bereichen häufig die eigenen Athleten Teil der Beiträge. Das gibt Fans die Möglichkeit, zusätzliche Hintergrundinformationen zu erhalten und ihren Idolen noch näher zu sein.

Abbildung: Der Blog des Unternehmens Red Bull als Beispiel für einen erfolgreichen Corporate Blog

Red Bull – The Red Bulletin

Ritter Sport

Der Corporate Blog des Schokoladenherstellers Ritter Sport liefert seinen Leser*innen unter anderem interessante Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit. Neben Rezepten stellt das Unternehmen auch neue Produktkreationen vor.
In vielen Beiträgen Arbeiten die Autor*innen mit Smileys, was auflockernd wirkt. Die Artikel verweisen regelmäßig auf andere Beiträge des Blogs sowie auf die Social-Media-Kanäle des Unternehmens. Ziel ist es, durch wiederholte Call-to-Actions zusätzlichen Traffic auf diesen Kanälen zu generieren.

Zudem kommt es regelmäßig zum Austausch der Leser*innen mit dem Ritter Sport-Team in der Kommentarfunktion. Das stärkt zum einen die Kundenbindung, zum anderen bedeutet es zusätzliches Feedback für das Unternehmen.

Abbildung: Der Blog des Unternehmens Ritter Sport als Beispiel für einen gelungenen Corporate Blog

Ritter Sport – Ritter Sport Blog

Tchibo

Bei dem Corporate Blog der Tchibo GmbH mit Sitz in Hamburg geht es neben Kaffee auch häufig um die Themen Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung. Auch das Thema Karriere berücksichtigt der Corporate Blog. So finden wir beispielsweise Beiträge von Praktikant*innen, die über ihre Zeit bei Tchibo berichten und interessierten Leser*innen erste Einblicke in den Arbeitsalltag bei Tchibo liefern.

Der Blog wird auch genutzt, um die weiteren Kommunikationskanäle des Unternehmens vorzustellen und dort zusätzlichen Traffic zu erzeugen.
So ist der Podcast des Unternehmens regelmäßig Thema: Jede Folge wird mit einem kurzen Artikel vorgestellt und ist auch in diesem verlinkt. Ähnlich verhält es sich mit dem YouTube-Channel, dessen Videos regelmäßig in die Beiträge eingebettet werden. Zudem ist die Vorstellung der Autoren mit kurzen Steckbriefen positiv zu erwähnen. Dadurch wissen Leser*innen genau, mit wem sie es zu tun haben und können sich möglicherweise besser mit den Autor*innen identifizieren.

Abbildung: Der Blog des Unternehmens Tchibo als Beispiel für einen Corporate Blog

Tchibo – Tchibo Corporate Blog

Natürlich gibt es noch viele weitere Blogs, die die genannten Kriterien erfüllen und somit in dieser Liste hätten auftauchen können. Der Beitrag hier ist allerdings nicht als Preisverleihung gedacht, sondern soll euch lediglich einige Beispiele für die besten Blogs vorstellen. An diesen erfolgreichen Beispielen könnt ihr euch orientieren, wenn ihr euren neuen Corporate Blog starten oder euren bestehenden Blog verbessern möchtet.

Beratung und Unterstützung für einen Corporate Blog gewünscht?

Ich hoffe, ihr konntet etwas aus dem Artikel mitnehmen und legt bald selbst mit eurem Corporate Blog los. Falls ihr Tipps für mehr Struktur in eurem Blog braucht oder etwas über die Dos und Don’ts eines Corporate Blogs erfahren möchtet, dann schaut gerne bei den beiden verlinkten Artikeln vorbei. Falls wir euch sonst noch behilflich sein können, ihr Kritik oder Wünsche äußern möchtet, dann lasst es uns in den Kommentaren wissen oder meldet euch bei uns.

Kommentare

Nils . 23.09.2021 . 12:10

Hallo Dario, sehr guter Beitrag und tolle Tipps! Wir bauen gerade auch einen Corporate Blog für unser Unternehmen auf und versuchen auch die Mitarbeiter zu animieren mitzumachen. Beim Aufbau und für die Basics hat mir auch der Artikel sehr geholfen: https://www.onlinesolutionsgroup.de/blog/checkliste-wie-erstelle-ich-einen-erfolgreichen-blog/ Vielleicht nützt der auch deiner Community 🙂

Kommentieren

Vielen Dank, {{inputName}}!

Wir prüfen deinen Kommentar und veröffentlichen ihn in Kürze hier im Blog.

247GRAD

Kommunikation braucht Dialog.
Schreiben Sie uns!

247GRAD Update
kostenlos abonnieren

Melde dich für das 247GRAD Update an und du bekommst jeden Montag das Neueste aus dem digitalen Marketing. Trage einfach deine E-Mail-Adresse ein: