Menü von 247GRAD

25.01.2019 . Social Media Marketing . Jennifer Kluge

How to: Instagram Stories in der Livekommunikation

Mit Instagram Events erlebbar machen: Wir geben euch Tipps, mit denen ihr bestens vorbereitet Instagram Stories erfolgreich in eurer Livekommunikation einsetzt und eure Zielgruppe hautnah dabei sein lasst.

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Per WhatsApp versenden
Auf Reddit teilen
Per E-Mail teilen

So nutzt du Instagram Stories bei Veranstaltungen richtig

Unsere Veranstaltung „Digital Marketing Day Koblenz 2019“ ist vorbei und wir haben wieder auf allen Social-Kanälen Gas gegeben. Natürlich haben wir auch Instagram genutzt und viele ausführliche sowie unterhaltsame Stories gespielt. 🤳🏽 Auch wenn das Format von vielen noch nur als spontane Momentaufnahme gesehen wird, die man „mal eben so nebenbei“ machen kann, erfordert dies jedoch einen größeren (zeitlichen und kreativen) Aufwand – vorausgesetzt, ihr wollt es richtig machen. Wie man also ein so informatives und tagesfüllendes Event optimal für Social Media archiviert und nicht anwesende Menschen live daran teilhaben lässt, haben wir für euch in diesem Beitrag zusammengefasst.

Was ist notwendig für Instagram Stories?

Auch mit dem Handy und spontanen Stories braucht ihr technische Unterstützung. Kurze Interviews in euren Stories benötigen bei starken Hintergrundgeräuschen bereits ein externes Mikrofon, sonst wird man eure Gäste möglicherweise nicht verstehen. Was ihr nicht mit euch herumtragt, dennoch eine zwingende Voraussetzung für eine Berichterstattung ist: die Internetverbindung. Ihr solltet immer das WLAN auf den Messen prüfen, und niemals einfach live gehen, wenn die Verbindung nicht zu 100 % stabil ist. Zur Not stockt euer eigenes Datenvolumen für das Event auf! Es gibt schließlich nichts ärgerlicheres als Videos, die nicht hochladen, haken oder einen Stau in einer stringenten Story verursachen. 🙄

Auch hilfreich: Nutzt einen Gimbal, in dem ihr euer Smartphone im Hochformat ausrichten könnt. Diese elektronische Stabilisierung reduziert das Ruckeln beim Filmen ohne Stativ und lässt Bewegungen weicher wirken.

Vorbereitung spart euch nicht nur Zeit …

Bereitet ansehnliche Templates vor dem Event vor. Das spart euch Zeit während der Livekommunikation vor Ort und gibt eurer Story eine übersichtliche Struktur. Speichert ihr anschließend eure Events als Highlight-Story ab, wirkt es auch dann noch einmal professioneller durch ein konsistentes Design, das den Zuschauern einen roten Faden bietet. Mit der App Unfold klappt das zum Beispiel sehr gut und ihr könnt eurer Story wortwörtlich einen schönen Rahmen geben. Zu einer guten Vorbereitung gehört es auch, sich vorher zu überlegen, wen man interviewen kann und wer Story-affin sein könnte. Ihr solltet eure Gäste nicht überfallen und gegebenenfalls vorher klären, ob sie mit einem Statement o. ä. einverstanden sind. Personen einzubinden ist immer eine schöne Sache und zeigt Vertrauen, da ihr die Gäste für euch sprechen lasst. Aber auch hier ist es empfehlenswert zu wissen, welche Fragen sich eignen und wie ihr sie für eine gelungene Story konkret umsetzen wollt.

Beispiel: Bei hoher Geräuschkulisse unbedingt ein externes Mikrofon verwenden 🙈

Behaltet den Überblick …

Wusstet ihr, dass ihr ein Beitragslimit für eure Instagram Story habt?
Nach 100 Beiträgen ist euer Archiv und auch eure Highlight Story voll. 😱 Dass Storybeiträge nach 24 Stunden gelöscht werden, wenn ihr sie nicht sichert, ist bekannt. Erreicht ihr jedoch an einem Tag bereits die 100 Beiträge, wird in chronologischer Reihenfolge gelöscht – auch in eurem Archiv! Speichert also regelmäßig alles manuell ab, damit nichts verloren geht. Wir sind jedenfalls mit unserem Event (leider) an die Grenzen gekommen.
Auch interessant für alle, denen es schwer fällt sich in einer Story kurz zu fassen: Ihr wisst ja sicher, dass man auch mehrere Storybeiträge hintereinander durchfilmen kann ohne neu anzusetzen. Aber auch hier gibt es ein Limit! Nach 2,5 Minuten, also 10 Beiträgen hintereinander, wird der Aufnahmemodus beendet. Also dann erst alles erneut abspeichern oder posten und dann könnt ihr fleißig weiterfilmen.

Foto: Mit diesen Tipps setzt ihr Instagram Stories erfolgreich für eure Live Kommunikation ein.

Fazit

Tragt immer witzige Mützen (!) und seid vor allem abwechslungsreich. Nutzt also die Möglichkeiten, die Instagram euch bietet und seid kreativ. Seien es Umfragen, Filter, GIFs oder relevante Tags. Macht eure Story spannend und baut Interaktionsmöglichkeiten für eure Zuschauer ein. Unterschätzt dabei den Aufwand einer solchen Berichterstattung nicht! Solltet ihr ein Event planen und wollt davon in eurer Story berichten, braucht es in jedem Fall einen Hauptverantwortlichen. Dieser sollte mit dem Netzwerk bereits vertraut und sicher sein. 👆Die Person wird den ganzen Tag damit beschäftigt sein, eurem Unternehmen echten Mehrwert zu generieren. Es ist also eine Tagesaufgabe und keine Nebenbei-Aktivität für den Praktikanten.

Für weitere Tipps und Unterstützung bei der Umsetzung rund um mein ganz persönliches Lieblings-Thema Instagram Stories, schreibt uns einfach!

Autor

Jennifer Kluge

Jennifer Kluge
Social Media Director

Jenny steht für kreativen Content. Sie beweist eine präzise Federführung, ob im Social Web oder an der Staffelei.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Vielen Dank, {{inputName}}!

Wir prüfen deinen Kommentar und veröffentlichen ihn in Kürze hier im Blog.

247GRAD

Kommunikation braucht Dialog.
Schreiben Sie uns!