MenĂŒ

Vrrrroom – mit Carfluencern fĂŒr die Automotive-Branche zĂŒndet euer Marketing den Turbo! 

Wir nehmen den Trend der Carfluencer genauer unter die Lupe und verraten euch, wie Influencer Marketing fĂŒr Unternehmen in der Tech-Branche eine echte Bereicherung sein kann!

Abbildung Carfluencer: Eine junge Frau sitzt im Auto, um sie herum sind Social-Media-typische Icons
Abbildung Carfluencer: Eine junge Frau sitzt im Auto, um sie herum sind Social-Media-typische Icons

Was haben ein Pomeranian-Hund, ein ehemaliger Fußballprofi und Zwillinge mit einem Faible fĂŒr Lip sync gemeinsam? Hört sich an wie der Einstieg eines Flachwitzes, ist aber tatsĂ€chlich eine ernstgemeinte Frage. 😉 Ihr habt die Antwort bestimmt schon erraten: Alle Drei sind Beispiele fĂŒr bekannte Influencer.

Ob Petfluencer, Fitness-Influencer, Carfluencer oder Beauty-Influencer – die beliebten Content Creator sind schon seit Jahren fester Bestandteil von Social Media. Dass Influencer Marketing zu einer der wichtigsten Disziplinen im Online Marketing zĂ€hlt, brauchen wir euch deshalb natĂŒrlich nicht mehr zu erzĂ€hlen. Doch jetzt wollen wir den Fokus auf technische Branchen lenken, die bisher nicht unbedingt fĂŒr Influencer Marketing bekannt waren. Als Vorreiter gilt in diesem Bereich insbesondere die Automobilindustrie. Hier teilen sogenannte Carfluencer auf ihren Social-Media-KanĂ€len ihre Erfahrungen und EindrĂŒcke rund ums Thema Car-Content.  

Carfluencer bieten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produkte authentisch zu prĂ€sentieren und eine grĂ¶ĂŸere Zielgruppe zu erreichen. Durch ihre authentische Art und den eher zurĂŒckhaltenden Werbecharakter ihres Contents sind Carfluencer ein echter Mehrwert fĂŒr Unternehmen, deren Produkte eine vergleichsweise kleine Zielgruppe ansprechen. 

Unternehmen aus dem Automotive-Bereich haben oft Schwierigkeiten, ihre Produkte fĂŒr die breite Masse zugĂ€nglich zu machen. Carfluencer können dabei unterstĂŒtzen, indem sie komplexe(re) Technologien verstĂ€ndlich machen sowie den Verbraucher*innen helfen, die fĂŒr sie passenden Produkte zu finden und diese richtig zu verwenden – zum Beispiel in Form von Unboxing-Videos, Einbau von Produkten etc. Das hebt die jeweiligen Unternehmen von ihrer Konkurrenz ab.  

Influencer wirken nahbar und glaubwĂŒrdig

In den letzten Jahren hat sich das Kaufverhalten der Kunden stark verĂ€ndert. Verbraucher*innen  informieren sich online ĂŒber Produkte und Dienstleistungen, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Traditionelle KanĂ€le wie Fernsehwerbung oder Printanzeigen erreichen nicht mehr die breite Zielgruppe. Influencer Marketing hingegen hat im Vergleich zu traditionellen Werbemethoden viele Vorteile. Influencer können Produkte authentisch prĂ€sentieren und ihre Follower von den Vorteilen ĂŒberzeugen. User vertrauen Influencern, da sie das GefĂŒhl haben, ehrliches Feedback und wertvolle Empfehlungen zu erhalten. Zudem können Influencer Unternehmen dabei helfen, eine loyale Fanbasis aufzubauen und das Engagement auf Social-Media-Plattformen zu erhöhen. 

Authentische Werkstatt statt Hochglanz-Studio

Insbesondere die verschiedenen Zielgruppen im Automotive-Bereich vertrauen vorrangig Personen, die Expert*innen in diesem Bereich sind und authentische Einblicke geben. So spricht eine „echte“ Werkstatt die Zielgruppe eher an, als ein perfekt ausgeleuchtetes Studio. Sie vertrauen Carfluencern und Co., wenn diese die Produkte selber einbauen und ihre ehrliche Meinung dazu Ă€ußern. Es geht also weniger um die perfekte Inszenierung der Produkte und der Marke. Stattdessen stehen die Community, die Zusammengehörigkeit und der Austausch untereinander sowie mit den Influencern im Fokus. 

via GIPHY

Die richtigen Carfluencer finden

Um die passenden Carfluencer zu finden, solltet ihr vor allem eines beachten: Es kommt nicht auf die Follower-Anzahl an! Was im ersten Moment vielleicht seltsam klingt, hat einen einfachen Grund. Viele Follower bedeuten nĂ€mlich nicht gleich auch viele potenzielle Kund*innen. Vielmehr kommt es bei diesen Kooperationen auf die Engagement Rate an, sodass der Fokus meist sogar auf sogenannten Micro-Influencern (10.000 bis 100.000 Follower) oder Nano-Influencern (1.000 bis 5.000 Follower) liegt.  

Interaktion ist nĂ€mlich das A und O. Ziel ist es, dass sich die Carfluencer mit ihren Followern austauschen und Fragen zu Produkten beantworten und deren Verwendung erklĂ€ren.  

Euch sicherlich bekannt, aber trotzdem superwichtig zu erwĂ€hnen: Augen auf bei der Influencer-Wahl! Folgende Fragen solltet ihr euch unbedingt immer vor einer Kooperation stellen: 

  • Passt der bisherige Content des Profils zu meinen Produkten? 
  • Hat der Influencer das passende Fahrzeug, um als Carfluencer fĂŒr meine Produkte zu werben? 
  • Kann ich mich mit der Sprache/Art der Influencer identifizieren? 
  • Auf welchen KPIs liegt bei dieser Kooperation der Fokus? 
  • Ist bereits eine andere Marke Sponsor der Influencer und hĂ€ufig auf dem Kanal zu sehen? 

Und wie sieht’s mit Influencer-Kooperationen in anderen Tech-Branchen aus?

Der Verkauf von technischen Produkten und Dienstleistungen hat stark zugenommen und Verbraucher*innen suchen daher nach Möglichkeiten, die möglichst besten Produkte auf dem Markt zu finden. Im Bereich der Nischen-Produkte aus der Tech-Branche ist daher ohnehin klar, dass hierfĂŒr nur eine spezielle Zielgruppe in Frage kommt. Perfekt also fĂŒr eine Influencer-Kooperation!  

Diese Tipps sind somit auch auf andere Unternehmen der Tech-Branche ĂŒbertragbar. Klar ist, dass immer wieder spezifische Besonderheiten je nach Produkt/Influencer zu beachten sind. Aber wenn ihr hierzu Fragen habt, beantworten wir euch diese gerne und beraten euch in Sachen Influencer-Kooperation! Meldet euch einfach.  

Carfluencer Best Practice

Ein erfolgreiches Beispiel fĂŒr eine gelungene Kooperation ist die Zusammenarbeit zwischen ZF Aftermarket, TRW, Sachs und der Carfluencerin Lisa Yasmin. Die Brands der ZF Group gehören zu den weltweit fĂŒhrenden Herstellern fĂŒr Autoersatzteile des ErstausrĂŒstungsmarktes.  

Ihre ĂŒber 384.000 Follower auf Instagram (Stand 05/23) begeistert Lisa Yasmin mit ihrer sympathischen sowie absolut authentischen Art. Wie sieht also eine Kooperation mit ihr aus? 

Na, ganz klar – sie baut die Ersatzteile von TRW und Co. ganz einfach selber ein! 

Abbildung Carfluencer: Screenshot einer Influencer-Kooperation auf Instagram
Abbildung Carfluencer: Screenshot eines Instagram Posts

Noch schnell die Marken verlinken – und zack, fertig ist eine Carfluencer-Kooperation! Na gut, ein paar Dinge mĂŒsst ihr vielleicht noch beachten. Aber keine Sorgen, die verraten wir euch direkt! 

Influencer-Kooperationen: Darauf mĂŒsst ihr achten

Wie vermutlich bei jeder Influencer-Kooperation gibt es auch bei Carfluencer und Co. ein paar besondere Umgangsformen und Dinge, die ihr beachten solltet! 

Eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Kund*innen und Dienstleister*innen setzt klare Kriterien voraus, die beiden Seiten helfen, ihre Erwartungen zu erfĂŒllen. Das gilt natĂŒrlich auch fĂŒr Carfluencer und Co.! Eine klare Kommunikation ist unerlĂ€sslich, um Unklarheiten zu vermeiden und die genauen Vorstellungen des Kunden zu verstehen. Das ist besonders relevant, wenn es um den Einbau von Produkten oder um eine spezielle Art der Anwendung von technischen Produkten geht. Besonders wichtig ist hier auch, auf jegliche Sicherheitsaspekte zu achten. Diese sollten bereits im Briefing festgelegt werden. So stellt ihr sicher, dass sich weder eure Influencer noch die potenziellen Kund*innen beim Gebrauch der Produkte verletzen. 

Welche KanĂ€le fĂŒr solche Zusammenarbeiten genutzt werden, bleibt jedem Unternehmen selbst ĂŒberlassen. Egal ob Instagram, Facebook, Youtube oder TikTok – alles ist potenziell möglich und kann große Effekte erzeugen. Hier solltet ihr mit den Influencern klĂ€ren, wie die Zielgruppen auf den jeweiligen KanĂ€len aussehen und anschließend checken, welcher Kanal am besten zum Unternehmen passt.  

Und noch mal alles Wichtige zu Carfluencern & Co. auf einen Blick:

  • Durch die Zusammenarbeit mit Carfluencern können Unternehmen ihre Produkte authentisch prĂ€sentieren und eine grĂ¶ĂŸere Zielgruppe erreichen. Carfluencer können dabei helfen, indem sie komplexe Produkte und Technologien verstĂ€ndlicher machen.  
  • Interaktion ist das A und O bei der Zusammenarbeit mit Influencern! Nicht die Anzahl der Follower ist entscheidend, sondern die Engagement Rate und die StĂ€rke der Community. 
  • Diese Tipps lassen sich auch auf andere Unternehmen aus der Tech-Branche ĂŒbertragen. 
  • In der Zusammenarbeit mit Carfluencern und Co. mĂŒssen immer spezielle Anforderungen je nach Produkt, Person und Unternehmen beachtet werden. 

Ihr wollt wissen, was eine Zusammenarbeit mit Influencer grundsĂ€tzlich ĂŒberhaupt bringt? Dann haben wir hier die Erfolgsfaktoren von Influencer Marketing fĂŒr euch zusammengefasst! 

Wenn ihr weitere Fragen oder Interesse an weiteren Infos zum Thema Influencer Marketing in technischen Bereichen habt, dann meldet euch gern bei uns

Kommunikation braucht Dialog.
Lasst uns sprechen!

Jetzt austauschen

Gerrit

Gerrit MĂŒller
Head of Client Services & Operations

TEL+49 261 450 933 50

MAILinfo@247grad.de