Menü von 247GRAD

28.08.2019 . Allgemein . Felix Bartsch

Love Brand: In 5 Schritten zur besten Kundenbindung

Nur die Liebe zählt: Verkuppelt eure Marke, euer Unternehmen mit euren Kunden – und lasst ordentlich Funken fliegen. Wir erklären euch, wie ihr Schritt für Schritt zur Love Brand werdet!

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Per WhatsApp versenden
Auf Reddit teilen
Per E-Mail teilen

Love is in the air … In der Beziehung zwischen Marken und Followern geht es immer häufiger um Liebe. Warum ist klar: Liebe ist das stärkste und schönste Gefühl. Keine Bindung ist atemberaubender als sie – kein Wunder, dass auch ihr euch bestimmt solche Zuneigung von euren Kunden gegenüber eurem Unternehmen wünscht. Aber wie gelingt das Ziel Love Brand? Wir erklären euch, wie ihr die Herzen eurer Follower zum Beben bringt. Aber gehen wir erst einmal einen Schritt zurück …

Was ist eine Love Brand?

Eine Love Brand ist eine Marke, die eine tiefe Bindung zwischen Kunde und Marke forciert, die einer Liebesbeziehung ähnelt.

Ein Herz als Leuchtreklame, ein Sinnbild für Love Brand

Foto: Wyron A / Unsplash

Dabei übt die Marke eine besonders starke Anziehungskraft aus. Natürlich nicht uneigennützig: Der Kunde soll die Marke nicht nur bevorzugen, sondern leben – und lieben. Dabei gilt: In dieser Liebesbeziehung gibt die Marke. Sie bietet einen Mehrwert – und gewinnt dadurch Follower, die zu liebestrunkenen Markenbotschaftern werden. Zusammengefasst bedeutet das:

Love Brands bieten einen echten Mehrwert und ein individuelles Kundenerlebnis, was Follower zu begeisterten Markenbotschaftern macht.

Ein Paradebeispiel für eine Love Brand ist Apple. Wie kaum ein Unternehmen hat der Technologiehersteller seine Fans zu begeisterten Liebenden gemacht. Nächtelang zelten sie vor den Filialen und warten auf die neuesten Produkte. So ist Apple längst keine Marke mehr, kein Unternehmen … es ist tatsächlich Liebe. Habt ihr mal versucht, einen Apple-Fan davon zu überzeugen, dass Windows sinnvoller wäre? Dann wisst ihr, wie stark die Emotionen sind. Aber warum genau solltet ihr diese Liebe überhaupt wollen?

Warum braucht ihr Liebe?

 

Was für eine herrlich philosophische Überschrift. Aber keine Sorge – wir schweifen nicht ab, sondern kommen direkt zum Punkt: Marken sind Teil unserer Identität. Wer Klamotten von Nike trägt, identifiziert sich mit einem bestimmten Lebensgefühl. Ebenso ist es auch bei Apple oder Hornbach. Mit dem Kauf betreten wir eine bestimmte Welt, ein Wertesystem. Wir entscheiden uns für eine Zugehörigkeit.

Doch neben diesen bewussten Entscheidungen, sind es vor allem unbewusste Prozesse, die uns beeinflussen. Wir verhalten uns nur selten rational, Emotionen übernehmen schnell die Leitung. Und welche Emotion wäre da besser geeignet, um Kunden für immer an euch zu binden, als die Liebe?

Wie werdet ihr zur Love Brand?

 

In einem früheren Blogbeitrag haben wir schon einmal die drei Faktoren zusammengefasst, die euch als Love Brand ausmachen: Mystik, Sinnlichkeit und Intimität. Hier wollen wir nun noch konkreter werden – mit unseren 5 Tipps, wie ihr zur Love Brand werdet.

Vorneweg noch: Natürlich ist es von Vorteil, wenn ihr euch in einem Bereich bewegt, der sowieso schon emotional aufgeladen ist. Aber auch vermeintlich emotionslosere Unternehmen, beispielsweise im B2B, haben die Chance, eine Love Brand zu werden.

01. Erwartungen übertreffen

Der erste Tipp ist so simpel wie schwierig: Seid besser! Denn in erster Linie überzeugt ihr immer noch mit einem hervorragenden Produkt, besonders gutem Service und dem Tick mehr Leidenschaft als alle anderen. Natürlich könnt ihr mit gutem Marketing ein mittelmäßiges Produkt sehr erfolgreich machen. Aber ihr werdet nie die Liebe bekommen, die euch erreicht, wenn ihr die Erwartungen übertrefft. Und sei es nur beispielsweise die liebevoll gestaltete Verpackung. Beweist eurem Kunden, dass euer Angebot seine Liebe verdient hat.

02. Innovativ sein

 

Niemand erwartet von euch, Steve Jobs zu sein. Ihr müsst keine Koryphäen und Trendsetter werden. Aber: Ihr dürft niemals Mitläufer sein. Bleibt also immer am Puls der Zeit, geht mit und auch gerne ein paar Schritte voran. Beispiel gefällig? Schaut euch das Thema Nachhaltigkeit an: Vor einigen Jahren noch als Öko-Trend verrufen, ist es heute oftmals die Basis für Produkte. Wo ihr früher noch eine Vorreiterrolle gehabt hättet, seid ihr plötzlich höchstens Mitläufer. Deshalb: Denkt immer weiter, neuer, spannender. Denn Innovationsgeist greift immer schnell auf andere Menschen über …

03. Echte Werte repräsentieren

Kunden sind heute so kritisch wie noch nie. Reichte es vor einigen Jahren noch, hier und da ein wenig Engagement zu zeigen, sind die Voraussetzungen heute völlig anders. Inzwischen erwartet der Kunde von seiner Love Brand, dass sie ein echtes Wertesystem verinnerlicht hat, nach außen trägt – und es auch wirklich umsetzt. Heißt: Es reicht nicht bloß, ein Unternehmensprofil mit klarer Kante auf der Website zu haben. Ihr müsst es auch wirklich umsetzen und klar kommunizieren. Nur so werden sich Menschen mit eurem Produkt identifizieren – und die Liebe entstehen.

04. Vertrauen aufbauen

 

Die vorangegangenen Punkte bilden das Fundament für diesen: Vertrauen! Habt ihr erst einmal eure klaren Werte festgelegt, müsst ihr immer ehrlich und transparent kommunizieren. Nur so wird euren Kunden warm ums Herz. Natürlich spielt dabei auch euer Expertenstatus eine Rolle – denn auch der schafft Vertrauen. Ebenso zahlt ein hervorragendes Produkt auf das Vertrauens-Konto ein. Also beweist euer Know-how und seid immer ehrlich – denn Lügen führen zu Konflikten und im schlimmsten Fall zum Liebes-Aus.

05. Den Kunden wertschätzen

Sollte nach den letzten Punkten eigentlich selbstverständlich sein, oder? Vergessen viele aber zu schnell: Selbst, wenn ihr eine gute Basis für eure Liebesbeziehung gelegt habt – ihr müsst euren Kunden immer zeigen, dass ihr sie wertschätzt. Kommt mit ihnen ins Gespräch, nehmt ihre Anliegen ernst, seid nahbar. Nur dann wird die Beziehung auch langfristig halten. Und das wollt ihr doch, oder?

Spread the love … und werdet zur Love Brand

Ein dicker Amor fliegt über den Himmel und verteilt für eine Love Brand Liebe

Foto: rangizzz / shutterstock

Wenn ihr diese Tipps verinnerlicht, habt ihr eine echte Chance, euch als Love Brand zu etablieren. Ihr merkt schon: Ihr müsst viel investieren und viel von euch Preis geben. Doch wie jede gute Liebesbeziehung zahlt sie sich am Ende definitiv aus. Also, worauf wartet ihr? Geht raus und verbreitet Liebe!

… und wenn trotz Tipps der Funke nicht überspringt? Das ist keine Schande! Schließlich braucht ihr eine allumfassende Strategie, damit das Projekt Love Brand wirklich eine Chance hat. Am besten holt ihr euch deshalb Unterstützung von einem Expertenteam in Sachen (Marken-)Liebesdingen. Also schreibt uns einfach eine Mail oder einen kleinen Liebesbrief – und schon werden wir euer persönlicher Amor! Pfeil und Bogen liegen bereit …

Autor

Felix Bartsch

Felix Bartsch
Content Creator

Felix ist sprachverliebter Texter durch und durch. Als Roman- und Bühnenautor findet er in jeder Situation die passenden Worte.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Vielen Dank, {{inputName}}!

Wir prüfen deinen Kommentar und veröffentlichen ihn in Kürze hier im Blog.

247GRAD

Kommunikation braucht Dialog.
Schreiben Sie uns!