Menü von 247GRAD

16.05.2018 . Performance Marketing . Markus Liesenfeld

7 Erweiterungen für erfolgreiche Google AdWords-Anzeigen

Wir zeigen dir die entscheidenden Erweiterungen, mit denen du über Google AdWords alle wichtigen Informationen in deiner Anzeige wirkungsvoll verarbeitest.

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Per WhatsApp versenden
Auf Reddit teilen
Per E-Mail teilen

Jeder der sich schon einmal mit einer Anzeige bei Google AdWords beschäftigt hat, kennt diese teils frustrierende Herausforderung: Die klassischen Anzeigen sind in ihrer Zeichenanzahl beschränkt und bieten meistens nur genügend Platz für das Allerwichtigste an Informationen über das Produkt. Auch wenn sich hier in den letzten Jahren mit Einführung der erweiterten Textanzeigen schon einiges getan hat, so stößt man auch heute noch an die Grenzen der Textzeichen.

„Es gibt viel zu wenig Zeichen für all die Informationen die ich meiner Zielgruppe vorstellen möchte!“

Zum Glück kann man mit den Anzeigenerweiterungen von Google AdWords noch einiges an zusätzlichen Informationen liefern, sodass die Zielgruppe optimal mit allen Informationen rund um das Produkt und dem Unternehmen versorgt werden kann und du gleichzeitig mehr Platz in den Suchergebnissen mit deiner Anzeige einnimmst.

Beginnen wir mit dem allgemeinen Nutzen von Erweiterungen bei Google AdWords. Auch heute ist es leider noch immer an der Tagesordnung, dass wir von neuen Kunden zu hören bekommen, dass die Kosten für die Kampagnen ja viel zu hoch seien. Niemand kann sich erklären, aus welchem Grund ein Klick denn so viel kostet, obwohl die Produkte doch exakt zur Suchanfrage passen. Mit dem ersten Blick ins Konto wird meist schnell klar, wo der Hund begraben liegt: Es fehlt ein Großteil der Anzeigenerweiterungen. Diese erhöhen den Qualitätsfaktor deiner AdWords-Anzeigen und wirken sich somit direkt auf deinen Klickpreis aus.

Zusätzlich bringen sie häufig einen Vorteil gegenüber Anzeigen deiner Wettbewerber mit sich, da deine Anzeige aufgrund ihrer Größe mehr Aufmerksamkeit generiert und du aufgrund des höheren Qualitätsfaktors weniger bezahlst. Das bedeutet, dass  der Algorithmus entscheidet, welche Anzeige für die Suchanfrage relevanter ist, wenn ein Wettbewerber das gleiche Gebot abgibt. Lieferst du dem Algorithmus mehr Informationen, die thematisch für die Anfrage relevant sind, so kann es sein, dass du im Endeffekt für einen besseren Anzeigenrang sogar weniger bezahlst als dein Mitbewerber. Aus der Kostensicht ist es zudem ein hilfreiches Instrument, um unnötige Klicks auf die Anzeige zu reduzieren und den Anteil an relevanten Klicks zu erhöhen.

Neben den allgemeinen Vorteilen liefert jede Erweiterung selbst einen zusätzlichen Mehrwert für deine Anzeigen, die ich dir gleich näher erläutern werde. Vorab muss ich erwähnen, dass nicht alle Erweiterung gleichzeitig ausgespielt werden, sondern der Algorithmus von Google darüber entscheidet, welche Erweiterung am besten zu der jeweiligen Suchanfrage passt. Daher ist es wichtig, dass du ihm eine breite Auswahl bietest.

Sitelink-Erweiterungen bei Google AdWords

Das Evergreen unter den Anzeigenerweiterungen bei Google AdWords! Hierbei hast du die Möglichkeit, innerhalb der Suchanzeige weitere Filteroptionen anzubieten. Sucht beispielsweise jemand nach einem neuen Drucker, kannst du ihn direkt mit einer guten Auswahl auf deine Seite ziehen. Wie du das machst? Ganz einfach! Die Sitelink-Erweiterung bietet dir 25 Zeichen für die Sitelink-Überschrift und jeweils 35 Zeichen für die beiden Textzeilen. Zum Schluss musst du nur noch den gewünschten Link zur passenden Landingpage oder Kategorie-Seite einfügen. Schon hast du zusätzlich zur eigentlichen Anzeige noch weitere Produkte oder Kategorien beworben. In der Theorie kannst du so viele Sitelinks erstellen wie du möchtest. Jedoch empfehle ich dir eine Anzahl von mindestens vier Sitelinks pro Anzeige, gerne auch wenige mehr, damit der Algorithmus sich selbst die am besten passenden heraussuchen kann.

Foto: Google AdWords: Sitelink-Erweiterungen

Google AdWords: Sitelink-Erweiterungen

Snippet-Erweiterung bei Google AdWords

Eine der neueren Anzeigenerweiterungen ist die sogenannte Snippet-Erweiterung. Bei der Snippet-Erweiterung kannst du zwischen verschiedenen Kategorien wie zum Beispiel „Dienstleistungen“, „Marken“ oder „Modelle“ auswählen. Hier stehen dir 25 Zeichen pro Produkt oder Dienstleistung zur Verfügung,  mit denen du deiner Zielgruppe zeigen kannst, was du noch alles im Sortiment hast. Das Prinzip ist ähnlich wie bei der Sitelink-Erweiterung – nur mit weniger Text und keiner Möglichkeit, einen eigenen Link hinzuzufügen. An dieser Stelle steht demnach nicht der Call-to-Action, sondern die Informationsvermittlung im Vordergrund.

Foto: Google AdWords: Snippet-Erweiterung

Google AdWords: Snippet-Erweiterung

Erweiterung mit Zusatzinformationen bei Google AdWords

Hier ist der Name Callout Programm. „Fische, frische Fische!“ – ähnlich wie das Treiben auf dem Hamburger Fischmarkt kann man sich die Callout-Erweiterung vorstellen. Dabei geht es darum, kurze und prägnante Schlagwörter zu verwenden, die das Produkt, die Dienstleistung oder das Unternehmen ausmachen. Beispiele wären hier für einen Onlinehändler der Callout „versandkostenfrei“ oder für einen Stromanbieter „Preisgarantie“. Alternativ kann man es auch als eine Art Snippet verwenden, wenn in der Erweiterung keine passende Kategorie zur Auswahl stand. Je Callout hast du 25 Zeichen zur Verfügung, ausgespielt werden zwei bis sechs Callout-Versionen.

Foto: Google AdWords: Zusatzinformations-Erweiterung

Google AdWords: Zusatzinformations-Erweiterung

Anruferweiterung bei Google AdWords

Der Kundenservice steht bei dir an erster Stelle? Ein Nutzer soll sich möglichst schnell und ohne großen Aufwand bei dir melden können? Dann ist die Anruferweiterung genau das Richtige. In der mobilen Anwendung ist der potenzielle Kunde nach seiner Suche nur einen Klick davon entfernt, Kontakt mit dir aufzunehmen zu können. Auf Computern und Tablets wird die Rufnummer ebenfalls angezeigt. Hier lassen sich die Anruf-Conversions über eine Google-Weiterleitungsrufnummer tracken.

Standorterweiterung bei Google AdWords

Du bist kein reiner Online-Händler, sondern möchtest deine Kunden auch direkt vor Ort im Ladengeschäft beraten? Damit der Kunde auf dem Weg zu deinem Geschäft keine Odyssee erlebt, ist es hilfreich, deine Anzeigen bei Google AdWords mit einer Standorterweiterung auszustatten. Bei der Suche mit dem Smartphone ist er auch hier nur einen Klick von der Navigation über Google Maps entfernt. Zusätzlich kann auch eine Telefonnummer und die Öffnungszeiten angegeben werden. Auf dem Computer oder dem Tablet wird die Adresse dann ganz normal angezeigt, bzw. es öffnet sich Google Maps und zeigt die Position auf der Karte sowie die Route an.

Foto: Google AdWords: Standortsinformations-Erweiterung

Google AdWords: Standortsinformations-Erweiterung

Standorterweiterung gut und schön – aber was, wenn man selbst nur produziert und nicht direkt an den Endkunden verkauft? Hier kommt die Affiliate-Standorterweiterung ins Spiel! Hier kann man auswählen, bei welchen Einzelhändlern die Produkte im Sortiment zu finden sind und wo der nächste Standort des Einzelhändlers ist. In Deutschland stehen bisher hierfür 47 große Handelsketten wie zum Beispiel Lidl oder Hornbach zur Auswahl.

Preiserweiterung bei Google AdWords

Du hast ein großes Sortiment an Produkten und der Kunde soll direkt sehen, was für Produkte und zu welchen Preisen diese angeboten werden? Dann ist die Preiserweiterung bei Google AdWords genau das Richtige für dich! Du kannst deine Produkte oder Dienstleistungen mit Titel, Preis und einer Beschreibung mit je 25 Zeichen bewerben. Hierbei gibt es unterschiedliche Kategorien wie zum Beispiel Marken, Veranstaltungen oder Produktkategorien. Über die Erweiterung ist es zusätzlich möglich, Angebote und Rabatte zu bewerben. Im ersten Moment klingt das nach viel Fleißarbeit wenn man ein großes Sortiment hat, jedoch kann man über das Bulk-Verfahren alle Produkte ganz einfach über eine Excel-Tabelle in einem Rutsch hochladen.

Fazit

Durch die Erweiterungen bei Google AdWords ist es möglich, deine Anzeige relevanter für die Zielgruppe zu gestalten, zusätzliche Informationen zu liefern und die Kontaktaufnahme effizienter zu gestalten. Als Kirsche auf der Sahne-Torte bietet Google all diese Erweiterungen inklusive an. Somit entstehen für die Werbetreibenden keine extra Kosten. Das Gegenteil ist der Fall: Durch die höhere Relevanz zahlst du in der Regel deutlich weniger.

Alles klar? Oder brauchst du Hilfe bei der Einrichtung deiner Google AdWords-Kampagnen? Dann melde dich bei uns! Wir helfen gern. Übrigens: Vielleicht ist auch Blogbeitrag Google und/oder Facebook? 5 Tipps, wie du das für dich passende Netzwerk findest meiner Kollegin Claudia spannend für dich?

Autor

Markus Liesenfeld

Markus Liesenfeld
Performance Marketing Manager

Markus legt hohen Wert auf optimale Performance. Wie bei seinen eigenen Events ist gute Organisation dabei alles.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Vielen Dank, {{inputName}}!

Wir prüfen deinen Kommentar und veröffentlichen ihn in Kürze hier im Blog.

247GRAD

Kommunikation braucht Dialog.
Schreiben Sie uns!