Menü von 247GRAD

Theater Koblenz
Streaming-Portal

Wie geht Theater im Jahr 2020, das so markant geprägt ist von der Corona-Krise? Mit einem ergänzenden Streaming-Angebot, das ausgewählte Produktionen bis in das Wohnzimmer der Zuschauer bringt.

Vorhang auf für das
Digitale Theater Koblenz

Echte Theaterinszenierungen auf dem Tablet, dem Smart-TV oder sogar unterwegs auf dem Smartphone genießen: Das ist die Grundidee für das Digitale Theaters Koblenz. Und das unabhängig von Öffnungszeiten und Warteschlangen an der Abendkasse – eben auch in Zeiten, in denen das dichte Besetzen eines Theatersaals keine Option ist.

400+

verkaufte Tickets
innerhalb der ersten zwei Wochen

5

Videoproduktionen
speziell für das Streaming-Angebot

3

Wochen
vom ersten Briefing bis zum Launch

Klares Design und
intuitive Bedienung

Bei der Entwicklung der Streaming-Plattform wurde besonderer Wert auf die optimale Gestaltung der Benutzeroberfläche gelegt. Mit Blick auf die Zielgruppe standen klares Design, intuitive Bedienung und aus Kundenperspektive nachvollziehbare Abläufe im Fokus der Aufmerksamkeit.

Bedienung und Aufbau orientieren sich an den bewährten Best Practices großer Streamingplattformen – visuell spricht das Digitale Theater Koblenz jedoch ganz die eigene gestalterische Sprache. So präsentiert sich das Streaming-Portal nicht als verlängerter Arm des Hauses, sondern integriert sich als fester Bestandteil in das Kernangebots des Theaters.

Maßgeschneidert in
Auftritt und Funktion

Das Theater Koblenz ist eine Einrichtung mit Renommee und Tradition. Ein eigenständiger, seriöser Auftritt ist daher für das Haus ebenso wichtig wie eine zielgruppengerechte Ansprache und eine intuitive Benutzerführung. Dazu kommen individuelle Anforderungen an die internen Prozesse und Abläufe, um die Aufwände für die Theaterkasse so klein wie möglich zu halten.

Schnell war klar: Mit einem Standard-Softwareprodukt kommen wir nur zu Kompromisslösungen. Deshalb wurde die Streaming-Plattform als individuelle Entwicklung exakt an die Bedürfnisse des Theaters Koblenz angepasst. Und das durch den Einsatz modernster Technologien und Frameworks binnen kürzester Zeit: Schon drei Wochen nach dem ersten Briefing stand das Digitale Theater Koblenz in den Startlöchern.

Neue Videoproduktionen
für das Streaming-Angebot

Die online verfügbaren Aufführungen wurden vom Theater Koblenz binnen kürzester Zeit aufgenommen und eigens für Streaming-Zuschauer produziert. Diese exklusiven Inhalte machen das Digitale Theater Koblenz zu einem vollwertigen, eigenständigen Angebot und erweitern das Geschäftsmodell auf digitaler Ebene nachhaltig.

Hinter den Kulissen:
React & Laravel

Das Frontend des Digitalen Theaters Koblenz bildet eine Web App auf Basis des JavaScript-Frameworks React. Dieses wurde 2013 von Facebook ins Leben gerufen und hat sich seitdem zu einem der De-facto-Standards für Web Interfaces entwickelt. Mit minimalem Zeitaufwand entstand damit eine intuitive Benutzeroberfläche mit sanften Animationen und Übergängen bei gleichzeitig hoher Robustheit.

Das Backend basiert auf dem PHP-Framework Laravel. Von Bestellungen über E-Mails bis hin zu den Ticket-Codes sind alle Abläufe automatisiert und genau auf die Anforderungen zugeschnitten. Als CMS und Abrechnungswerkzeug für die Theaterkasse kommt Laravel Nova zum Einsatz, welches eine moderne Benutzeroberfläche mit mächtigen Funktionen verbindet.

Ein digitales Theater?
Vom ersten Tag an begeistert.

Schon im ersten Projektbriefing waren wir Feuer und Flamme für die Idee des Digitalen Theaters. Es hat uns große Freude bereitet, gemeinsam mit dem Theater Koblenz binnen kürzester Zeit ein völlig neues Angebot ins Leben zu rufen. Gleichzeitig konnten wir so dem regionalen Kulturbetrieb in Krisenzeiten etwas Gutes tun und freuen uns darauf, die Plattform in enger Zusammenarbeit mit dem Theater Koblenz weiter auszubauen.

Zum Digitalen Theater Koblenz

247GRAD

Kommunikation braucht Dialog.
Schreiben Sie uns!