19. August 2014

Timeful – einfache, kluge Todo-Kalender-Kombination

Author: Kategorie: Sonstiges

Bei der Geschwindigkeit, die das Internet aufgenommen hat, ist es gar nicht so einfach, sich zu organisieren. Es gibt inzwischen ganze Blogs, die sich um Produktivität, Effektivität und darum drehen, wie wir noch stärker wie eine Maschine agieren. Ich finde einige Produktivitätstipps zwar gut, aber in der Fülle ist es mir zu viel.

Ich habe „Wie ich die Dinge geregelt kriege: Selbstmanagement für den Alltag“ von David Allen oder „Dinge geregelt kriegen – ohne einen Funken Selbstdisziplin von Katrin Passig und Sascha Lobo gelesen. Ich habe Todo-Apps ausprobiert, Kalenderapps und es hat ein paar Euro gekostet (Things z.B.). Es hat mir nicht geholfen. Ich bin kein typischer Todo-Listenschreiber, der Abends sich freut, dass er tagsüber 30 Häkchen gemacht hat. Ich schreibe auch nicht jeden Termin in einen Kalender. Ich brauche keine Erinnerung für eine Verabredung am nächsten Tag. Ganz ohne geht es aber auch nicht.

timeful1

Seit nun 2 Wochen teste ich Timeful. Eine Hybrid-App aus Todo-Liste mit Kalenderfunktion, die scheinbar meine Lücke füllt. Ich trage mir den einen oder anderen Termin, trage mir meine Aufgaben für den Tag ein. Es scheint in der Tat für mich zu funktionieren, denn die Timeful birgt einige Raffinessen.

Es gibt 3 Arten von Einträgen, die sich aber in ihren Eigenschaften überschneiden.

  • Klassischer Termin: Kalendereintrag, wie man es kennt
  • Todo: Eine Aufgabe, deren Erledigung mit einem Häkchen quittiert. Ein Todo kann mit einer Dauer versehen werden, um ihn dann wie ein Kalendereintrag im Kalender abzulegen.
  • Gewohnheit: Wiederholungstermin, die an bestimmten Tagen vorgeschlagen werden. Die Häufigkeit einer Gewohnheit kann individuell gewählt werden. Timeful macht beim Einrichten bereits Vorschläge wie „Running“, „Learn a new language“ oder „Exercise“.

Die Stärke von Timeful liegt in genau diesem Hybrid, sowie weiteren kleinen (pfiffigen) Ideen. Eine Aufgabe (Todo), der nicht abgearbeitet wurde, rutscht automatisch auf den nächsten Tag. Ich sehe mich also damit konfrontiert, dass ich etwas vergessen oder nicht geschafft habe und darf mich erneut damit beschäftigen. Im Idealfall werde ich diese Aufgabe in den heutigen Tag einplanen und auf den Kalender ziehen. Ich kann übrig gebliebenes aber auch auf den nächsten Tag schuppsen. In beiden Fällen ist jedoch ein aktives Handeln meinerseits erforderlich. Das macht für mich einen Unterschied. In meiner Todo-App war es mir irgendwann egal, ob die Aufgabe 34 oder 133 Tage überfällig war.

timeful_habitsWas mir ebenfalls gefällt ist die Idee mit den Gewohnheiten. Eine Lösung über einen Serientermin ist mir zu eng. Ich möchte zwar 2-3 die Woche Joggen, aber ich weiß nicht, ob ich tatsächlich jeden Freitag um 18Uhr dafür Zeit habe. Für mich ist dieses Vorgehen zu statisch, dass hat Timeful etwas eleganter gelöst. Ich habe die Möglichkeit meiner Gewohnheit bevorzugte Tage mitzugeben. So verteile ich Joggen auf Freitag und Montag, während ich Samstag / Sonntag eher lesen möchte (Ja, dafür brauche ich eine Erinnung). Und wenn ich Freitag etwas anderes vorhabe, dann lege ich den geplanten Lauf um, ohne gleich mein Wochenvorhaben verwerfen zu müssen.

Fazit
Ich scheine in Timeful meine App gefunden zu haben, die mich bei meiner Tagesplanung unterstützt. Mir gefällt dieses „Nichts halbes und nichts Ganzes“ als Zwischenstück von Kalender und Aufgabenliste. Die Gewohnheiten funktionieren ganz gut, zumindest in der aktuellen Anfangszeit. Es macht einfach keinen Spaß einen Task 2-3 Tage vor sich herzuschieben. So erfreut sich mein Busuu-Account wieder häufigeren Besuch.

Timeful hat sich aus einem Test heraus auf den Startscreen meines iPhones gemogelt. Die Termine kommen per Push und ich sehe mich genötigt, mich intensiver mit meinen Planungen zu befassen. Die Freiheit nicht alles auf den Punkt terminieren zu müssen, kommt mir sehr entgegen. Die App ist allerdings noch ausbaufähig. Eine Ansichtsauswahl fehlt völlig, das Design geht sicherlich auch hübscher.

Leider gibt es Timeful derzeit nur für iOS, Android User können sich auf der Webseite eintragen, sobald diese erscheint.

Was mich aber interessieren würde ist: Wie löst Ihr eure Todo und Kalendersorgen? Wie oft seid ihr schon gescheitert und habt neu angefangen? Welche „Kniffe“ habt ihr noch im Boot?

E-Mail


comments powered by Disqus