04. Oktober 2013

Twitter: 1 Milliarde US Dollar angepeilt – Börsengangunterlagen veröffentlicht

Author: Kategorie: Social Media

Kurznachrichten Dienst Twitter hat sein Papier für den Börsengang veröffentlicht. In den 247 Seiten steht vermutlich so ziemlich alles, was man über den Dienst wissen muss. Es kommen aber auch interessante Zahlen zum Vorschein. 1 Milliarde US-Dollar soll der Börsengang einspielen.

Einige Medien befassen sich damit, wer denn wohl von dem Börsengang finanziell profiierten wird. Ich finde dies allerdings nicht sonderlich interessant. Irgendwer hat ja mal Risikokapital in den Dienst investiert und wird nun vielleicht belohnt. Das ist eben die positive Seite von Risikokapital. Die negative Seite ist: Das Geld ist futsch.

 

Flug 1549. Die Notladung, die Twitter in die Nachrichten spülte

Nach wie vor nicht profitabel

Twitter legt ein enormes Wachstum zu. Im ersten Halbjahr erwirtschaftete man in San Francisco 253,6 Mio US-Dallar. Dies ist ein Zuwachs von 107% im Gegensatz zum Vorjahr. Allerdings ist der Verlust des Unternehmens derzeit mit fast 70 Millionen US-Dollar zu beziffern.

Rasanter Wachstum

Angesichts des drastisch ansteigenden Umsatzes vielleicht nur noch eine Frage der Zeit, bis man in 140 Zeichen mitteilen kann, dass man schwarze Zahlen schreibt. Immerhin hat sich die Mitarbeiterzahl seit 2010 verzehnfacht auf derzeit 2000 Angestellte. Interessante Zahlen, die einem vor Augen führen, welch schnelles Wachstum das Unternehmen in den letzten Jahren durchlebt hat.

Twitterwachstum: die monatlich aktiven User wachsen stätig

Twitterwachstum: die monatlich aktiven User wachsen stätig

Abschließend

Es wird wohl Zeit, dass auch Twitter „Erwachsen“ wird. Bei all den riesigen Zahlen, wie z.B. 500.000.000 Tweets am Tag, finde ich es schwer, die Dimensionen greifbar zu machen. Besonders Technologie-Start-ups gehen ungebremst durch die Decke. Ich bin gespannt, was es für Twitter bedeuten wird, an der Börse dotiert zu seien. Einen Vorwurf wie im Falle vom Facebook nach „noch mehr Werbung“ wird kaum haltbar sein.

Wie steht ihr zu dem Börsengang von Twitter? Werdet Ihr ein paar Taler aus eurem Sparstrumpf investieren? Habt ihr irgendwelche Befürchtungen, dass „Geld verdient werden muss“, Twitter vielleicht negativ beeinflußen könnte (z.B. in Form von vermehrter Werbung)?

Quelle: VentureBeat

E-Mail


comments powered by Disqus