Menü von 247GRAD

03.09.2014 . Social Media Marketing . 247GRAD Team

Soziale Netzwerke kurz erklärt – Serienauftakt

Wir zeigen dir die Eigenheiten der großen Social Networks

Auf Facebook teilen
Auf Facebook teilen
Auf Facebook teilen
Auf Facebook teilen
Auf Facebook teilen

Wir haben uns entschlossen eine Serie aufzulegen: In den kommenden Wochen wollen wir uns die einzelnen Netzwerke mal erneut anschauen. Die Frage, welches Netzwerk das Richtige für dich ist, kommt sehr früh und ist wiederkehrend.

Die Entscheidung sollte gut überlegt sein

Nur weil du dich für ein Netzwerk entscheidest, ist es nicht das Richtige für dich. Oder es ist genau das richtige Umfeld und du möchtest Kapazitäten aufstocken. Es wäre auch denkbar, dass z.B. Twitter so gar nichts für dich ist und du deswegen Freiraum für ein anderes Netzwerk hättest. Es wird dich immer wieder auf die Frage bringen: Was ist das geeignete Netzwerk für mich und meine Ziele?

Nachdem du deine Ziele festgelegt hast, musst du deine Entscheidung treffen, welche Kanäle zu deiner digitalen Klaviatur gehören sollen. Facebook und Twitter sind sicher ganz gut, wenn man Kundenservice im Social Web anbieten möchte. Ist Tumblr dafür auch geeignet? Bin ich ein Videotyp? Mache ich lieber Fotos? Es wird häufig nur aus unternehmerischer Sicht beleuchtet, welches Netzwerk Sinn macht. Du musst aber auch schauen, dass du und deine Kollegen darauf Lust haben. Kollegen, die keine Rampensau sind, wirst du nicht vor die Kamera bekommen, um einen YouTube-Kanal zu pflegen. Es klingt naheliegend, aber häufig ist dies der Grund, wieso der Betrieb im Laufe der Zeit einschläft.

Ich will den Teufel nicht gleich an die Wand malen. Es gibt ja auch kleine und große Erfolgsbeispiele, wie man soziale Netzwerke für sich nutzten kann. Ob es nun ein guter Kundenservice ist, eine kreative Werbeidee wie z.B. Tipp-Ex auf YouTube seinerzeit, jüngst die IKEA-Instagram-Webseite.

Wir gehen alle großen Social Networks durch

In den kommenden Wochen wollen wir mit euch darüber sprechen, welche Netzwerke denkbar sind. Wir gehen darauf ein, welche Vor- und Nachteile es gibt, welche tollen Marketingideen dort stattgefunden haben und welche Eigenheiten dort herrschen. So richtig kannst du erst durchstarten, wenn du die Verhaltensweisen des Netzwerkes kennst als auch das Vokabular der Anwesenden beherrscht.

Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf die Reise durchs Web zu begeben. In den kommenden Wochen werden wir mit dir folgende Netzwerke beleuchten:

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • YouTube
  • Instagram
  • Pinterest
  • Tumblr
  • Vine

Weitere Vorschläge sind natürlich gern gesehen. Gerne gehen wir auch während der Serie auf nahe liegende Themen ein, wenn ihr dahingehendes Interesse äußert.

Autor

247GRAD Team

247GRAD Team

Dieser Blogeintrag stammt von einem anonymen 247GRAD-Mitarbeiter

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Vielen Dank, {{inputName}}!

Wir prüfen deinen Kommentar und veröffentlichen ihn in Kürze hier im Blog.

247GRAD

Kommunikation braucht Dialog.
Schreiben Sie uns!