Menü von 247GRAD

27.02.2014 . Social Media Marketing . Dennis Ollig

Erfolgreiche Social-Media-Kampagne: Red Bull Media House

Ein Interview mit Christine Heeger vom Red Bull Media House zu deren erfolgreicher Social-Media-Kampagne

Auf Facebook teilen
Auf Facebook teilen
Auf Facebook teilen
Auf Facebook teilen
Auf Facebook teilen

Die TABMAKER Social Apps sind mit über 200.000 Installationen auf der ganzen Welt ein wahrer Bestseller. Sie sind ein wichtiges Element geworden, um unseren Geschäftspartnern zu potenziellen Neukunden zu verhelfen. Doch warum eigentlich? Was zeichnet die TABMAKER Apps aus? In unserer Beitragsreihe wollen wir euch die verschiedenen Applikationen näher bringen. Dabei stellen wir einerseits die offensichtlichen USP’s des jeweiligen Produkts vor. Andererseits ist es aber auch vorteilhaft griffige Beispiele für eine erfolgreiche TABMAKER Kampagne kennenzulernen, um den Kundennutzen klar definieren zu können. Aus diesem Grund haben wir eine Umfrage unter einigen TABMAKER Usern gestartet. Mit gezielten Fragen haben wir versucht zu erfahren, wie eine individuell erfolgreiche Kampagne aussehen kann und wie wir uns weiter verbessern können.

Hinweis: Die TABMAKER Apps sind nicht mehr verfügbar. Wir können eine ähnliche Kampagne individuell für euch konzipieren und realisieren – schreibt uns, was ihr vorhabt. Jetzt Kontakt aufnehmen

Doch zuerst haben wir euch eine allgemeine Auflistung der wichtigsten Benefits der TABMAKER Apps zusammengestellt:

  • Die Fanbase auf Facebook wächst, was eine höhere Bekanntheit hervorruft und somit potenzielle Neukunden anlockt.
  • Ein professioneller Social Media Auftritt ist im Zeitalter der sozialen Netzwerke ein Trust-Element. Er deklariert euer Produkt als Premiumprodukt. Das verschafft einen Konkurrenzvorteil.
  • Kundenbindung wird immer wichtiger und ist das Zauberwort am Business-Himmel. In vielen Bereichen gibt es ein Überangebot an Produkten. Die Kunden kaufen also da, wo sie einen Mehrwert erfahren. Oft ist die Unternehmensphilosophie der ausschlaggebende Punkt für einen Kauf. Das Produkt ist wegen des Überangebots teilweise von zweitrangiger Bedeutung für den Konsumenten. Gewinnspiele, Newsletter und Contests sind nur eine Reihe von möglichen Mechanismen die für eine engere Bindung sorgen können.
  • Shares, Engagement und Likes etc. sorgen für eine höhere Viralität und helfen euch zudem die Kundenwünsche besser wahrzunehmen.
Christine Heeger

Christine Heeger

Heute haben wir mit Christine Heeger vom Red Bull Media House ein kurzes Interview geführt. Christine ist Portal Managerin bei bei der Tochter-Firma Servus am Marktplatz und hat im Dezember für die Facebook-Seite erstmals den TABMAKER Adventskalender genutzt. Zur Zeit läuft bereits ihre zweite TABMAKER Kampagne. Sie wird über ihre Erfahrungen mit dem Produkt berichten und euch Einblicke in die Realisierung einer solchen Kampagne geben.

Hallo Christine, wie seid ihr denn auf die TABMAKER Produkte aufmerksam geworden?

Nach vielen überteuerten Kostenvoranschlägen diverser Agenturen für eine Adventskalender-App, entdeckte ich nach intensiver Suche durch das Web 247GRAD, die eine interessante Applikation mit tollem Backend zu einem guten Preis auf ihrer Website ausführlich beschrieben.

Welche Idee habt ihr mit eurer Kampagne verfolgt? Also warum überhaupt eine Facebook-App nutzen? 

Wir wollten ein interaktives Element auf unserer Facebook-Seite implementieren und das ohne allzu großen Aufwand.

Wie gut war die Betreuung  vor und während der Kampagne durch das 247GRAD Team?

Exzellent. Egal in welcher Phase der Installation. Ob bei der Vorbereitung, oder schon während der Laufzeit, wurden Fragen immer binnen zwei Stunden beantwortet und Ideen und Anregungen sehr nett aufgenommen. Perfekter Kunden-Service aus meiner Sicht.

Was habt ihr euch von der Kampagne erhofft?

Natürlich wollten wir für unsere Facebook-Seite mehr Fans hinzugewinnen. Zusätzlich war es uns wichtig Newsletter-Anmeldungen und somit potenzielle Kunden zu generieren.

servus_am_marktplatz

Wie benutzerfreundlich war das Produkt während der Installationsphase für euch?

Das Backend ist sehr intuitiv. Man muss nicht unbedingt eine Anleitung lesen um zu wissen, wie man die App einrichten muss. Ein bisschen Beschäftigung mit der App reicht vollkommen aus. Installationsguide und PSD-Vorlage werden aber auch angeboten, falls man wirklich mal nicht weiter weiß.

Wie fällt euer Fazit nach der ersten Kampagne aus? Wurden eure Ziele und Erwartungen erfüllt?

Auf jeden Fall. Das was wir uns vorgenommen hatten, haben wir auch erreicht. Wir wollen weiterhin mit 247GRAD zusammen arbeiten und erhoffen uns immer wieder neue interessante Apps.

Vielen Dank für das Kurz-Interview und weiterhin viel Erfolg bei eurer derzeitigen Facebook-Kampagne! 

Autor

Dennis Ollig

Dennis Ollig
Ex-Sales Manager

Dennis war Sales Manager in der Agentur und ist aktuell bei unserem Partner dirico.io im Einsatz.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Vielen Dank, {{inputName}}!

Wir prüfen deinen Kommentar und veröffentlichen ihn in Kürze hier im Blog.

247GRAD

Kommunikation braucht Dialog.
Schreiben Sie uns!