Menü von 247GRAD

29.10.2013 . 247GRAD . Dennis Ollig

Facebook-Apps – Welche Daten werden gespeichert?

Hallo Freunde des TABMAKER, oft wurden wir in letzter Zeit von beunruhigten Usern gefragt, welche Informationen man als Nutzer einer App eigentlich preisgibt. Viele befürchten, dass ihre persönlichen Daten veröffentlicht und an Dritte weitergeleitet werden. In diesem Beitrag wollen wir Aufklärungsarbeit leisten.

Auf Facebook teilen
Auf Facebook teilen
Auf Facebook teilen
Auf Facebook teilen
Auf Facebook teilen

Hallo Freunde des TABMAKER, oft wurden wir in letzter Zeit von beunruhigten Usern gefragt, welche Informationen man als Nutzer einer App eigentlich preisgibt. Viele befürchten, dass ihre persönlichen Daten veröffentlicht und an Dritte weitergeleitet werden. In diesem Beitrag wollen wir Aufklärungsarbeit leisten.

Nehmen wir ein Beispiel: Jemand möchte unseren TABMAKER Vimeo nutzen, um seine Videos in die Facebook-Fanpage zu integrieren. Bevor die TABMAKER App in die Seite eingebunden werden kann, erscheint für den Seitenbetreiber die Facebook App-Authorization (siehe Bild unten). Hier muss den Bedingungen zugestimmt werden, um die App einrichten zu können.

Sofern ihr diesen Zugriff genehmigt habt, erlaubt ihr dem Anbieter (in dem Fall uns) auf Eure Daten zuzugreifen. Um welche Daten es sich dabei handelt, bestimmt der Anbieter der App. In diesem Fall sind das Informationen über: Dein öffentliches Profil (z.B. Name, Geschlecht), deine Freundesliste und deine E-Mail-Adresse.

Warum fragen wir diese Daten ab und wo werden sie gespeichert? Auf den Servern auf dem der TABMAKER liegt, muss eine Zuordnung erfolgen, damit deine eingestellten Inhalte auch auf deiner Facebook-Seite gezeigt werden. Jeder Facebook-Nutzer und jede Facebook-Seite besitzt eine eindeutige ID-Nummer, anhand der sie identifiziert werden kann. Die von uns abgefragten Daten sind die minimal möglichen – leider gibt es keine Möglichkeit, z.B. die Freundesliste „wegzulassen“. Von uns gespeichert werden deine öffentlichen Profildaten, die ohnehin jeder Facebook-Nutzer einsehen kann, deine Seite und deine E-Mail-Adresse. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass wir dir im Falle einer Supportanfrage schnell und unkompliziert helfen können. Die Daten werden auf sicheren Servern in Deutschland gespeichert. An Dritte werden keinerlei Informationen weitergegeben, es gelten unsere Datenschutzbestimmungen. Du kannst in deinen Profileinstellungen einzelnen Apps das Recht entziehen, auf deine Daten zuzugreifen.

War der Artikel aufschlussreich? Gerne beantworte ich eure Fragen!

Autor

Dennis Ollig

Dennis Ollig
Ex-Sales Manager

Dennis war Sales Manager in der Agentur und ist aktuell bei unserem Partner dirico.io im Einsatz.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentieren

Vielen Dank, {{inputName}}!

Wir prüfen deinen Kommentar und veröffentlichen ihn in Kürze hier im Blog.

247GRAD

Kommunikation braucht Dialog.
Schreiben Sie uns!